Uganda

Ein Hospital für die arme Landbevölkerung in Lwala

Vor einigen Tagen war ich für die Hilfsorganisation Cap Anamur in Uganda, um das neue Projekt, das Krankenhaus in Lwala zu fotografieren.

»Seitdem wir unsere Arbeit am Krankenhaus auf dem sogenannten Stachelschweinhügel in Orungo abgeschlossen haben, widmen wir uns einem neuen Projekt in Uganda: Nördlich des Kyogasees im Zentrum des Landes unterstützen wir das Krankenhaus von Lwala, das baulich in sehr schlechtem Zustand ist. Die Einrichtung ist die einzige in einem Umkreis von 100 Kilometern. Wir werden sie in den kommenden Jahren instandsetzen und das Personal fortbilden. Denn die medizinische Versorgung des Landes weist nach wie vor große Lücken auf. Vor rund 80 Jahren wurde das Hospital von Lwala gegründet. Damals ging es vor allem darum, die hohe Müttersterblichkeitsrate in Uganda zu senken. Heute ist Malaria in dieser Region die Haupttodesursache – eine Krankheit, die mit Medikamenten in den meisten Fällen heilbar ist.« (Auszug aus der Internetseite von Cap Anamur)