Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage – jetzt auch mit Shop!

Jürgen Escher Selbstportät

Seit dem Jahr 1983 arbeite ich als Fotograf in der ganzen Welt. In diesen 36 Jahren ist eine ganze Menge passiert. Ich liebe meinen Job noch immer! Warum? Weil ich einen der schönsten Berufe der Welt habe, das Fotografieren, die Menschen und das Reisen liebe.

Der  Journalist Florian Adler schreibt im Magazin Schwarzweiss (Nr.83) folgendes über meine Arbeit:

»Es gibt so manchen Fotografen, der sich mit seiner Arbeit einbringt in die bemerkenswerten Aktivitäten der internationalen Hilfswerke. Einer von ihnen ist der Fotograf Jürgen Escher, der unter anderem für die Hilfswerke Adveniat und Cap Anamur tätig ist. Er dokumentiert in seinen Aufnahmen unterschiedlichste Belege von dieser segensreichen Arbeit, hält die zum Teil furchtbaren Momente mit der Kamera fest mit denen Hilfswerke konfrontiert sind, zeigt aber auch den hoffnungsvollen Teil dieser Arbeit. Neben diesen Dokumentationen entstehen aber auch Bilder von Menschen, die die Sinne zu berauschen vermögen. Es gelingen ihm Bilder, die einfach mehr sind als Dokumentation, Fotos, die sich durch liebevolles Beobachten mit Respekt und großem Einfühlpotential eben mehr zeigen als nüchterne Dokumentation es vermag. Jürgen Escher versteht es meisterhaft, durch klare Kompositionen seinen besonderen Arbeiten eine Art Sprache zu verleihen. Nun gibt es so manchen Fotofreund der zu wissen glaubt, dass Fotos nicht sprechen können. Akustisch genommen stimmt das, aber genauso wie ja Schrift durch Zeichen Sprache wird, besitzen auch Fotos im besten Fall durch ganz eigene Zeichen und Komposition Sinnbilder, die denen der Schrift ähneln, also Sprache vermitteln.«

Der WDR hat in den letzten Jahren 4 verschiedene Filme über meine Arbeit gesendet. Wenn Sie mal reinschauen wollen? Hier sind die Links dazu:

Nach der Reise in das Erdbebengebiet auf Haiti

Nach der Reise nach Nord-Korea

Generell über meine Arbeit

Nach meiner Reise in das Erdbebengebiet in Nepal. Den Film können Sie sich anschauen in der Fotogalerie Nepal.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie bald mal wieder meine Seite besuchen würden. Achten Sie bitte auch immer auf neue Beiträge in meinem Blog!

Ihr Jürgen Escher

Aktuelles aus meinem Blog

Song und Video zum 40.Jubiläum von Cap Anamur

Posted on

Thomas Berghaus ist ein absolutes Multitalent: Kreativ Direktor, Gestalter, Musiker, Produzent, Galerist „Art of Buna“ und Initiator der Aktion „Artist for Cap Anamur“.

Zusammen mit Thomas habe ich das Buch „ÜBERLEBEN.40 Jahre Cap Anamur“ gestaltet und ihn sehr zu schätzen gelernt. Durch seine Liebe zu Afrika, den Menschen dort und ihrer Kultur und Kunst ist er inzwischen in Köln fest etabliert mit seiner Galerie „Art of buna“.

Befreundete Musiker der Gruppe „Kenitra“ haben zum Jubiläum von Cap Anamur einen Song komponiert mit dem Titel „Mensch“. Kenitra ist ein Bandprojekt der Brüder Brahim und Jaouad Hnine mit Felix Miles. Zusammen spielen sie orientalische Popmusik mit Einflüssen aus Reggae, Jazz und Funk. Gesungen wird auf arabisch, deutsch und englisch.

Dazu gibt es jetzt bei Youtube ein Video mit meinen Fotos. Thomas Berghaus und Dirk Hergenhahn sind die Produzenten des Films. Klasse gemacht! Bitte teilen oder weiterleiten!

Foto: Die Band Kenitra im Rautenstrauchmuseum in Köln bei der Jubiläumsfeier von Cap Anamur. @ Jürgen Escher

Buch „ÜBERLEBEN. 40 Jahre Cap Anamur“ ist jetzt erhältlich.

Posted on

Es hat 224 Seiten im Format 23 x 29 cm als Hardcover und kostet nur 29,90 €.

Der Fotograf Jürgen Escher kennt die Arbeit von Cap Anamur in all ihren Facetten und macht sie in dem Band
„Über Leben – 40 Jahre Cap Anamur“ (Edition Bildperlen) sichtbar. Weinen und Lachen, Verzweiflung und Hoffnung – eindrucksvolle Bilder und begleitende Textbeiträge halten die Arbeit von Cap Anamur fest, zeigen 40 Jahre Nothilfe in über 60 Ländern.“ (Cap Anamur Homepage)

Hier können Sie direkt einen Blick in das Buch werfen!

Sie können das neue Buch bei Cap Anamur in Köln bestellen.

Ab sofort ist das Buch (signiert) auch bei mir im Shop bestellbar.

Oder direkt beim Verlag.

Aber natürlich auch im Buchhandel.

Das Foto ist auf der Cap Anamur 40 Jahre-Feier im Rautenstrauchmuseum in Köln entstanden. Das Foto ist von meinem Freund und Verleger Sven Nieder / Edition Bildperlen.