Es geht schlicht um ein Mindestmass an Zivilisiertheit….

Veröffentlicht am

Ich müsste es viel öfter machen! Mein Maul aufreissen und meine Wut oder Ohnmacht rausschreien. Die letzten Wochen habe ich als Bürger dieses Landes schwer ertragen können. Da werden Menschen in Not benutzt von Politikern für ihre Machtspielchen, die jedes Augenmaß verloren haben und denen das soziale und christliche Denken (CSU) komplett abhanden gekommen ist.

Aber ich bin ein Mann des Bildes und nicht so sehr der Worte. Mit meinen Fotos kann ich lachen, schreien, weinen oder wütend sein- mit Worten tue ich mich da viel schwerer. Aber es gibt ja gute Wortakrobaten. Hier ist mal wieder so ein Beispiel:

»Es geht nicht um unterschiedliche Auffassungen, wie man mit Migranten- und Flüchtlingsbewegungen umgehen soll. Es geht nicht darum, dass man nicht alle aufnehmen kann. Es geht schlicht um ein Mindestmaß an Zivilisiertheit: Wer gerade dabei ist, zu ertrinken, der ist weder Flüchtling noch Migrant, der ist weder Afrikaner noch Europäer, weder Muslim noch Christ, der ist ein Mensch, der gerade dabei ist, zu ertrinken, und man muss alles unternehmen, um ihn zu retten.« Süddeutsche Zeitung Magazin, Facebook

Hat übrigens schon vor langer Zeit so ähnlich Heinrich Böll geschrieben! Wenn die Humanität keine Rolle mehr spielt, ist es mit unserer Demokratie bald vorbei. Überlassen wir bitte unser Land nicht den rechten Dumpfbacken der AFD und Konsorten!